Therapeutisches Reiten

Ann-Kathrin während Ihrer Hippotherapie

Unser Therapeutisches Reiten für behinderte Kinder findet in zur Zeit in Goch-Nierwalde statt. Für weitere Informationen zu den Terminen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wenn Sie für Ihr Kind einen Therapieplatz wünschen, bitten wir Sie, den untenstehenden Antrag auszufüllen und uns diesen per Post zuzusenden.

 

Beim Therapeutischen Reiten wird in vielfältiger Form Einfluss auf diverse Behinderungen und Krankheitsbilder genommen wird. Die Bewegungen des Pferdes lösen beim Patienten eine ständige sensorische und motorische Stimulierung aus und trainieren ihn so, wie es eben nur mit dem Pferd möglich ist. Zudem werden unterhalb der Bewusstseinsebene neue Bewegungsmuster angelegt und bislang lediglich latent vorhandene Fähigkeiten und Potentiale aktiviert. Das nachhaltige Training und das Finden seiner Mitte ermöglicht dem Patienten, seine Körperwahrnehmung deutlich zu verbessern, sich aufzurichten und viele krankheits- oder behinderungsbedingten Probleme deutlich zu lindern.

Zur fachgerechten Durchführung des Therapeutischen Reitens ist eine spezielle Ausbildungen von Therapeut und Pferd erforderlich.

Warum bietet Tripunctatum Therapeutisches Reiten an?

Die positiven Effekte des Therapeutischen Reitens sind vielfältig belegt. Die allgemeinen Sparmaßnahmen der öffentlichen Hand machen es jedoch den Eltern behinderter Kinder zunehmend schwerer, das Spektrum geeigneter Therapien zur Förderung ihrer Kinder zu nutzen. Leider wird auch diese besondere Form der alternativen Behandlungsmethoden nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützt.

Die Stiftung Tripunctatum hat deswegen in 2004 im Nordkreis Kleve das Projekt begonnen, um vor allem solchen behinderten Kindern diese besondere Therapie zu ermöglichen, die aus Familien stammen, die ihren Kindern diese gute Förderung nicht ohne weiteres ermöglichen können. Bislang konnten von uns über 5.000 Therapieeinheiten organisiert und mit über 90.000,- € gefördert werden.

Ann-Kathrin hat alles fest im Griff

Nicht zuletzt ist die positive Rolle des Pferdes als Partner für das behinderte Kind ein wesentliches Merkmal des Therapeutischen Reitens, bei dem das behinderte Kind nicht nur Objekt einer Therapie ist, sondern es wird zum Handelnden auf dem Rücken eines Pferdes, das ihm gehorcht.

 

DownloadsAntrag zur Kostenübernahme für Therapeutisches Reiten (PDF)